Grundsteuerreform treibt Mieten in die Höhe!

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

»Scholz' Pläne zur Grundsteuerreform treiben Mieten noch weiter in die Höhe«, kritisiert Jörg Cezanne.
Hier weiterlesen:
https://www.linksfraktion.de/presse/pressemitteilungen/detail/scholz-plaene-zur-grundsteuerreform-treiben-mieten-noch-weiter-in-die-hoehe/

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, im Freien und Text

Berlin nur noch für jene, die es sich leisten können? Nicht mit uns! Kommunales Vorkaufsrecht, Zweckentfremdungsverbot, kommunaler Neubau... Regulierung statt ungezügelte Profite!

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Geförderter Wohnungsbau: „Das Aalener Modell zur Wohnraumförderung ist lobenswert“, erklärte Roland Hamm, Fraktionsvorsitzender von Die Linke/ Pro Aalen. „Wir sollten uns aber überlegen, wie wir nachsteuern können.“ Konkret regte Hamm an, bei der Schaffung von gefördertem Wohnraum neben der Wohnungsbau Aalen auch die Kreisbaugenossenschaft Ostalb mit ins Boot zu nehmen. „Mit allen möglichen Bauträgern sollten wir über Win-win-Situationen sprechen, die durch eine soziale Durchmischung in den Quartieren entstehen.“ Diese Durchmischung sei wichtig. Außerdem kenne er beispielsweise Alleinerziehende mit kreativen Ansätzen bezüglich der Wohnraumbelegungspolitik, sagte Hamm.
OB Thilo Rentschler stimmte Roland Hamm zu. „Wir sollten dringend die Aalener Architektenschaft einladen, um sie über unsere Förderrichtlinien aufklären“, sagte er. Denn sehr wohl sei es möglich, schicke Apartments und geförderte Wohnungen in dem selben Bauobjekt unterzubringen. „Am besten gelingt dies im Geschosswohnungsbau“, meinte der OB.

Quelle: Roland Hamm Stadtrat DIE LINKE in Aalen auf facebook - Startseite

Bild könnte enthalten: Text

"Nachsteuern und mehr machen" ist auch für den Fraktionsvorsitzenden Roland Hamm (Die Linke/Pro Aalen) das Gebot der Stunde. Nun seien pragmatische Lösungen gefragt, die Wohnungsbau und die Stadt alleine seien aber überfordert. Deshalb kann er sich vorstellen, die Kreisbaugenossenschaft stärker mit ins Boot zu holen, da gebe es durchaus eine Bereitschaft. Zudem solle man mit Architekten beziehungsweise Bauträgern reden, um etwa mit modularem Wohnungsbau bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Auch das Thema Förderung solle man nochmals aufgreifen.
Aalener Nachrichten v. 27.11.2018

Quelle: Roland Hamm, Stadtrat DIE LINKE auf facebook - Startseite